Die wichtigste Stunde

ist immer die Gegenwart,

der bedeutenste Mensch ist immer der,

der dir gerade gegenübersteht,

das notwendigste Werk ist stets die Liebe.

                                      Meister Eckhart

Gabriele Pohl

Diplompädagogin und Psychotherapeutin (HPG)

tiefenpsychologische und systemische Ausbildung

geboren 1952, verheiratet

Mutter von 5 erwachsenen Kindern

Grossmutter von 12 Enkelkindern.

 

  • pädagogische Erfahrung durch Lehrtätigkeit in der Schule und im         Freizeitbereich (Erlebnispädagogik und Theater)
  • freie künstlerische Tätigkeit (Theater und Figurentheater)
  • 7 Jahre im Leitungsteam der Freizeitschule, einem Kulturzentrums auf anthroposophischer Grundlage, Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und    Erwachsenen
  • Erziehungsberatung, Erwachsenenbildung
  • 2001 Gründung des Kaspar Hauser Instituts
  • Lehrtätigkeit an der Alanus Hochschule, Mannheim und Alfter
  • der Abendakademie und anderen Fortbildungsinstitutionen
  • Vortrags- und Seminartätigkeit
  • verschiedene Veröffentlichungen zu pädagogisch-therapeutischen Themen
  • Autorin von: Kindheit- aufs Spiel gesetzt, Springer Heidelberg 2014 Neuauflage
  • und: Angsthasen, Albträumer und Alltagshelden, Springer, Oktober 2015
  • Mitbegründerin und pädagogische Leiterin von ZWISCHENRAUM für lebensnahes Lernen, für Individualentwicklung und seelische Gesundung , ein intensiv-pädagogisches timeout-Projekt für Kinder und Jugendliche (www.zwischenraum-mannheim.de)

 

Gabriele Pohl
Gabriele Pohl